AG "Partizipation"

Im Jahr 2016 gründete sich die AG „Partizipation in den Erzieherischen Hilfen“ um die Prozesse rund um die Themen Beteiligung und Beschwerde in den Erzieherischen Hilfen mitzugestalten. Hier arbeiten Vertreter*innen verschiedener Trägern und Verbände gemeinsam, um dialogische Prozesse und Netzwerke zu gestalten.

Folgende Effekte sollen dabei erzielt werden:

  • Impulse für dei konkrete Arbeit-Verhandlungsprozesse in der sozialräumlichen Struktur, um in den Landkreisen und kreisfreien Städtem fachpolitische Prozesse anzustoßen
  • Direkte Erfahrungs- und Lerneffekte für Kinde rund Jugendliche aus den Hilfen zur Erziehung
  • Wissenstransfer in die Fachdiskurse auf der Landesebene
  • Impulse für die öffentliche Diskussion um die Qualität in den Erzieherischen Hilfen setzen
  • Einfluss auf die Qualitätsentwicklung in der Praxis der Hilfen zur Erziehung